Materialdokumentation

Mit der AMONDIS Materialdokumentation vereinfachen Sie Ihre Dokumentationsprozesse durch die direkte und mobile Erfassung der Daten am Ort des Geschehens. Im OP, im Funktionsbereich oder auf Station stehen umfangreiche Möglichkeiten zur Dokumentation aller Bewegungen von Betäubungsmitteln, Blutprodukten sowie chargenpflichtiger oder sonstiger für die Materialdokumentation relevanter Artikel zur Verfügung. Die Dokumentation ist dabei sowohl mit mobilen Geräten wie Tablet-PC oder PDA als auch direkt am Stations-PC möglich.



Der integrierte Barcodeinterpreter extrahiert dabei die Serien- bzw. Chargennummern aus Komplexbarcodes und erleichtert so den Erfassungsprozess erheblich. Gleichzeitig werden aus der Verbrauchsdokumentation resultierende logistische Prozesse wie Bedarfsanforderung, Nachbestellung von Konsignationsware sowie Verbrauchs- oder Abgangsmeldung automatisch angestossen.
 

Highlights:

  • Mobile Datenerfassung
  • Integrierter Barcodeinterpreter zur
    • Interpretation von Herstellerbarcodes
    • Extraktion von Serien- und Chargennummer aus Komplexbarcodes
    • Plug-in in KIS bzw. Funktionsarbeitsplatz
  • Integrierter Zugriff auf Patientendaten
  • TFG-konforme Dokumentation von Blutprodukten
  • Chargenbestandsführung auf Station
  • Dokumentation von Umbuchungen, Schwund, Vernichtungen
  • Verfallsdatenüberwachung
  • Chargenverfolgung und Rückrufliste
  • Erstellung TFG-Statistik für Paul Ehrlich Institut (PEI)
  • Implantationspass
  • BtMG-konformes Betäubungsmittelbuch
  • Automatische Einleitung logistischer Prozesse
  • Export des bewerteten Verbrauchs an die Kostenrechnung