AMONDIS Wareneingang auf Station

Mit der Umstellung der Logistik auf externe Logistikdienstleister werden oft neue Herausforderungen an den Einkauf gestellt. Wenn die Anlieferung der Ware auf Station erfolgt, ist häufig die Einholung der unterzeichneten Lieferscheine problematisch.

Mit dem Modul „Wareneingang auf Station“ ist es möglich, einen der Ware voreilenden gesendeten, elektronischen Lieferschein des Logistikers in Medical e-Shop zu integrieren. Der Lieferschein wird in der e-Shop Website als Wareneingang zur Prüfung angeboten. Hier kann der Stationsmitarbeiter den Wareneingang freigeben oder evtl. Differenzen dokumentieren. Das Modul ermöglicht eine spürbare Prozessverbesserung bei gleichzeitiger Entlastung der Pflegekräfte und nachweisbarer Einhaltung des Vier-Augen-Prinzips.

Lieferscheine ohne Differenzen werden sofort an Ihr Warenwirtschaftssystem übermittelt. Lieferscheine mit Differenzen können in einer Arbeitsliste von den Mitarbeitern des Einkaufs, gemeinsam mit dem Liefer-anten, abgearbeitet werden und nach diesem Clearing zur automatischen Übergabe an das Warenwirtschaftssystem freigegeben werden.

Eine Prüfmöglichkeit auf noch nicht von der Station bearbeitete Lieferscheine ist ebenfalls gegeben. Behalten Sie somit jederzeit den Überblick über die Belege im Haus.

Highlights:

  • Elektronische Wareneingangsbearbeitung auf Station
  • Papierloser Belegfluss im Haus
  • Prüffunktion auf offene Vorgänge
  • Clearing Arbeitsplatz für Differenzbelege
  • Anbindung Lieferant und Warenwirtschaft per Schnittstellen (im Projektvorlauf im Detail zu organisieren)
  • Import von elektronischen Wareneingängen aus
  • e-Commerce-Plattformen oder Partnersystemen
  • Vier-Augen-Prinzip

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ok Ablehnen